Kinderkopfhörer von Philips

Kinder mögen Musik und wachsen in einer Umwelt mit Musik harmonischer auf. Dazu fördert das Hören von Musik die Kreativität und das Sprachverständnis. Aus diesem Grund sind Audio-Geräte für Kinder von vielen Herstellern im Angebot, die Marke Philips bietet zu diesem Zweck zwei Kinderkopfhörer an, die leicht zu tragen sind und mit vielen Wiedergabemedien kompatibel sind.

Die beliebtesten Philips Kinderkopfhörer im Test

Natürlich können diese Geräte auch von erwachsenen Nutzern benutzt werden. Allerdings sind im Vergleich dazu nicht alle Kopfhörer, die für vornehmlich für Erwachsene konzipiert wurden, nicht immer für Kinder geeignet. Ein Kinderkopfhörer muss etwas anderen Anforderungen genügen und das ist auch in einem Kinderkopfhörer Test zu merken.

Der Philips SHK1030

Dieser Philips Kinderkopfhörer ist in Weiß und Blau erhältlich. Diese freundliche Farbgebung sollte Kinder ansprechen können und sowohl für Jungen als auch Mädchen attraktiv sein. Ein paar weitere Features bringt das Gerät noch mit, die es zu einem Audio-Tool für Kinder macht:

Leichte Konstruktion: Der SHK1030 von Philips ist sehr leicht gebaut und besitzt einen sehr schmalen Kopfbügel. Damit sitzt dieser Kinderkopfhörer besonders leicht auf dem Kopf und wirkt nicht beschwerend. Der dünne Streifen aus Metall wird von ebenfalls leichtem Kunststoff ummantelt, die kleinen Ohrmuscheln tragen ebenfalls zu einem geringen Gesamtgewicht bei.

Tragekomfort: Nicht nur die leichte Konstruktion des Philips SHK1030 macht den Kinderkopfhörer zu einem angenehmen Audio-Gerät. Die Polsterungen auf den beiden Ohrmuscheln erlauben eine lange Tragezeit ohne Druckschmerzen. Darüber hinaus ist die doppelte Kabelführung praktisch und verhindert, dass das Kabel einseitig am Kinderkopfhörer zerrt.

Begrenzte Lautstärke: Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Kinderkopfhörers ist ohne Frage eine begrenzbare Lautstärke. Denn die Hörorgane von Kindern sind sehr sensibel und Schäden im Kindesalter können langzeitige Schäden nach sich ziehen. Die Lautstärke kann also bis zu einem bestimmten Pegel abgeriegelt werden, sodass der Nutzer selbst bei voller Lautstärke nicht über diesen Mindestwert hinweg kommt.

Klangqualität: Trotz der Auslegung für Kinder hat Philips sich bei seinem SHK1030 zu einer recht guten Technik entschlossen. Der Kinderkopfhörer ist mit Neodym-Magneten ausgestattet, allerdings sollte man von den On-Ear-Ohrmuscheln keine Quantensprünge erwarten. Das Kabel ist mit 90 Zentimetern nicht zu lang, es sollte die Distanz von Wiedergabegerät zum Kopf des Nutzers überwinden können.

Alternative speziell für Mädchen vorhanden

Der Philips SHK1030 ist ein recht solider Kinderkopfhörer und kann mit einem guten Klang überzeugen. Der verstellbare Kopfbügel ermöglicht es das Gerät auch dann noch zu benutzen, wenn das Kind wächst. Neben der Variante in Blau und Weiß ist mit dem SHK1031  von Philips noch ein weiterer Kinderkopfhörer erhältlich. Dieses Modell ist in Weiß und Pink zu bekommen und sollte Mädchen mehr ansprechen.

Werden die Kinder schließlich älter, hat Philips auch für diese Situation noch ein paar passende Kopfhörer im Repertoire. Für Sportbegeisterte eignen sich In-Ear-Kopfhörer mit zusätzlichen Ohrbügeln sehr gut, da sie fest sitzen und sich auch bei intensiveren Bewegungen nicht von der Stelle rühren. Für den Gebrauch innerhalb der eigenen vier Wände sind Over-Ears von Philips ebenfalls eine gute Alternative zu den ausgemusterten Kinderkopfhörern. Hier sind vor allem die kabellosen Geräte sehr komfortabel und geben einen  guten Sound wieder.